Warum nur sagt der kleine Herr Jemine so oft “Herrjemine”? Hört doch direkt mal rein 😘 Dann erfahrt Ihr auch, was ihm alles so fehlt. Und vor allem, was ihm am Ende am meisten fehlt, wo er doch eigentlich schon so viel hat.

Mein allerherzlichster Dank geht an Manfred Schlüter für sein Okay, sein Buch vorlesen zu dürfen. Wie alle seine Bücher hat er auch dieses selber illustriert. Erschienen ist “Der kleine Herr Jemine” 2017 im Verlag Bibliothek der Provinz, und unter anderem hier könnt Ihr es bestellen (Affiliate Link):

Deine Kinder warten sehnsüchtig auf Schnee? Damit sind sie nicht allein, und Schorsch und Holm haben so einige kreative Ideen, wie man nachhelfen könnte, damit es endlich klappt mit dem Schnee. Hört am besten direkt mal rein. In der zweiten Geschichte geht es dann auch um eine Idee. Nämlich um die des Hasen, der dem ständig mürrischen und grimmigen Bären zeigt, dass das Leben mit Freunden so viel schöner ist als alleine zu sein.

Ein herzliches Danke an die zwei Verlage Ueberreuter und 360 Grad Verlag für das Einverständnis diese beiden Büchern – zumindest in Teilen – vorlesen zu dürfen. Bei Annette Betz im Ueberreuter Verlag ist im September 2021 “Zwei warten auf Schnee” erschienen von Jan Kaiser und Marine Ludin erschienen. “Der Schneehase” von Georgiana Deutsch und Alison Edgson ist im September 2019 im 360 Grad Verlag erschienen.

Wenn Du meinen kleinen Podcast supporten möchtest, kannst Du das unter paypal.me/derbuecherspatz. Ich freue mich über jede noch so kleine Unterstützung als Wertschätzung meiner Arbeit 😊🍀

Bestellen kannst Du die Bücher unter anderem bei (Affiliate Links):

Fünf weiße Hirsche mit silbernen Geweihen vor einem prachtvollen Schlitten. Und eine Frau in einem königlich weißen Gewand an den Zügeln. Wer das wohl ist? Und wo fährt sie mit der kleinen Hexe Ylvi nur hin, die hinter ihr im Schlitten sitzt? Hört am besten mal rein in meine Weihnachtsgeschichte 2021. Dann erfahrt Ihr auch, welches Abenteuer Ylvi mit dieser Dame erlebt. Auch der Weihnachtsmann hat darin einen kleinen Auftritt.

Es ist natürlich nicht meine Weihnachtsgeschichte, denn geschrieben hat sie jemand anders. Sie stammt aus der Feder von Harald Fläming, und ich bin ihm sehr dankbar für sein Einverständnis, diese Geschichte heute an Heiligabend vorlesen zu dürfen.

Wenn Du mehr über Harald wissen magst, hör’ Dir gerne meine vorherige Folge an. Oder schau einfach mal bei Instagram @haraldflaeming. Seine Geschichten veröffentlicht er bei Zulu Ebooks, und auf Youtube gibt es eine Lesung von ihm selber.

Habt Ihr schon mal einen sprechenden Schneemann erlebt, der dann auch noch krank wird? Oder wisst, wie man einen Brief als Kaminpost schickt? Nein? Dann hört unbedingt rein in diese Folge.

Mein herzlicher Dank geht an Anika Cordshagen für ihr Einverständnis aus ihrem weihnachtlich-winterlichen Buch vorlesen zu dürfen. Es ist eine deutlich gekürzte Fassung.

Unter anderem hier kannst Du “Schniefi Schneemann” bestellen (Affiliate Links):

Kennt Ihr die Frau, die in ganz vielen Dingen die Erste war? Erste Nobelpreisträgerin, erste Professorin an der Pariser Universität Sorbonne, erste Frau, die in der französischen Ruhmeshalle Pantheon bestattet wurde. Nein? Dann hört Euch unbedingt diese Folge an 😘

Hinweis an die Erwachsenen: Ich schätze, dass diese Geschichte erst von Kindern ab in etwa fünf Jahren wirklich verstanden wird. Der Verlag empfiehlt das Buch ab sechs Jahren. Meine fünfjährige Tochter aber hat mit Begeisterung zugehört.

Mein herzlicher Dank geht an Dr. Sabine A. Werner. Ihr Redaktionsbüro SAW Communications hat die deutsche Ausgabe von “Total genial! Marie Curie” produziert, und sie hat beim italienischen White Star Verlag ganz schnell eine Lesegenehmigung für mich eingeholt. Dort ist das Buch 2020 erschienen. White Star ist offizieller Lizenzpartner von National Geographic für die Kindersachbücher in deutscher Sprache unter dem Imprint National Geographic Kids. Ihr könnt dieses tolle Sachbilderbuch unter anderem hier bestellen (Affiliate Links):

Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei, und so habe ich heute zum dritten Mal ein Märchen für Euch. Wie schon die zwei anderen ist auch dieses von den Brüdern Grimm, und auch diesmal in einer modernen Fassung. Ich wünsche Euch viel Spaß mit den beiden Maries – der Goldmarie und der Pechmarie – und natürlich mit Frau Holle.

Möchtet Ihr wissen, wie die kleine Biene Linni es schafft, die Welt ein kleines bisschen liebevoller zu machen? Dann hört rein in diese bezaubernde Geschichte. Dann erfahrt Ihr auch, wie es überhaupt dazu kommt, dass Linni mehr Liebe in die Welt bringen möchte und wer sie alles dabei unterstützt, ihren Plan umzusetzen.

Diese Geschichte ist keine reine Kindergeschichte. Sie ist geschrieben für kleine und große Herzen, hat mir die Autorin Sigrid Resch in unserem Gespräch verraten. Hört Euch doch auch das mal an. Die zarten Illustrationen in dem Buch stammen von Sigrids Freundin Miriam Kohlhofer.

Mein ganz herzlicher Dank geht an Sigrid für ihr Einverständnis, ihr wie ich finde sehr besonderes Buch vorlesen zu dürfen. Es ist eine deutlich gekürzte Fassung. Wenn Ihr die Geschichte in all seinen Facetten kennenlernen wollt, schaut mal bei Five Leaves. Dort könnt Ihr das Buch bestellen.

Wisst Ihr zu welchem Baum ein Blatt in Herzform gehört? Nein? Das macht überhaupt gar nicht. Frau UseBuse wusste es auch nicht. Und wisst Ihr, was Frau UseBuse dann gemacht hat? Nein, auch nicht? Dann hört Euch unbedingt diese Geschichte vom Wunderbaum aus Blättern an. In der zweiten Geschichte erlebt Ihr dann, was für einen Spaß Frau UseBuse mit einer einfachen Wasserpfütze hat.

Wenn Ihr anschließend noch mehr “Geschichten von Frau UseBuse” hören wollt, dann hüpft mal rüber zu ihrem eigenen Podcast. Bzw. eigentlich ist es ja der Podcast von Vera E.B. Schönfeld, der Autorin von Frau UseBuse. Bei ihr bedanke ich mich ganz, ganz herzlich für das Einverständnis, aus ihrem sechsten Buch mit “Geschichten von Frau UseBuse” vorlesen zu dürfen.

Mehr über Vera und ihre Frau UseBuse erfahrt Ihr in meinem Interview mit ihr oder auf ihrer Webseite, bei Facebook @FrauUseBuse oder bei Instagram @vera.e.b.schoenfeld.

Habt Ihr auch schon mal in den Wolken Figuren erkannt? Ja? Aber wisst Ihr auch, warum manche Wolken grau und manche weiß sind? Oder habt schon mal die Wolkenmaschinengeschichte gehört? Nein? Dann hört unbedingt rein in diese Folge.

Mein allerherzlichster Dank geht an Sarah Roller vom Neunmalklug Verlag. Von ihr kam ganz unkompliziert und unglaublich schnell das Einverständnis, “Wolkenzoo und Donnerwetter” vorlesen zu dürfen. Dort ist das Buch im Dezember 2019 erschienen. Autorin ist Marion Klara Mazzaglia, und die Illustrationen sind von Gloria Jasionowski. Ihr könnt dieses tolle Sachbilderbuch für 17 Euro direkt beim Verlag bestellen oder auch bei (Affiliate Links):

Was nur soll Antonella auf das Blatt Papier schreiben, das vor ihr liegt. Ihr fällt für diese Hausaufgabe so gar nichts ein. Wie es kommt, dass am Abend dann doch etwas auf diesem Blatt steht, ohne dass Antonella selber etwas geschrieben hat?  Hört am besten direkt rein und erlebt eine abenteuerlich flatterige Reise zu 25 verschiedenen Personen. Inklusive Nikolaus.

Mein ganz herzlicher Dank geht an Antje Tresp-Welte. Sie hat sich diese lustige ABC-Geschichte in Reimform ausgedacht und mir erlaubt sie vorzulesen. Die knuffigen Illustrationen im Buch stammen von Norbert Denno.

Bestellen könnt Ihr “Antonella Augenstern” unter anderem bei (Affiliate Links):