Hieronymaus schnuppert und stellt fest: Etwas Unbeschreibliches liegt in der Luft! Was das ist? Und wozu er die Walnuss braucht? Hört unbedingt rein! In der zweiten Geschichte erfahrt Ihr dann, was für einen riesigen Spaß es den Feen bringt, zusammen mit den ersten Schneeflocken aus den Wolken zu springen und mit ihnen ein Wettrennen zur Erde zu veranstalten. Lasst Euch verzaubern von ihrem Jubel, dem Glitzer und dem goldgelben Licht der Sonnenstrahlen!

Mein herzliches Danke geht an die beiden Autorinnen, die mir erlaubt haben, ihre zauberhaften Wintergeschichten vorzulesen. “Der große Mäusewinterzauber” ist von Antje Tresp-Welte (https://www.tresp-welte.de/), und “Die freche Fee Stibitze” (https://stibitze.de/) stammt aus der Feder von Lou Helfrich. Auf Instagram findest Du die beiden @antjewelte und @stibitze. Mich findest Du dort ebenfalls @derbuecherspatz. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir!

Affiliate Link: